Ec: Blitzturnier in Winterthur

Nach einem vollgestopften Terminkalender am Samstag – letztes Meisterschaftsspiel, Geburtstagsparty und am Abend Ballgirl und -boys Einsatz am Spiel der ersten Mannschaft – trafen wir uns am Sonntag bereits um 07:15 Uhr im Kleinfeld, um mit dem SCK-Juniorenbus nach Winterthur zu fahren – ein herzliches Dankeschön an Beat Fuchser für die komfortable Fahrt!

Das Teilnehmerfeld bestückt mit namhaften nationalen Kinderfussballgrössen – BSC YB, Old Boys BS, FC Zürich LetziKids, FC Winterthur, GC/YF, FC Schaffhausen, FC Aarau – löste bei den Kindern einerseits, eine riesige Vorfreude auf die Spiele und andererseits, eine gehörige Portion Respekt vor den Gegnern.

Der Respekt machte sich in den ersten beiden Spielen bemerkbar. Gegen YB konnten wir die klare Feldüberlegenheit nicht zufriedenstellend ausnutzen. Klare Torchancen konnten unsererseits nicht genutzt werden, sodass YB aus 2 Torchancen ein Tor erzielen konnte und als wir kurz vor Schluss noch den Pfosten trafen, war das Schlussresultat 1:1 nicht mehr richtig zu stellen.

Gegen Old Boys erwischten wir wiederum einen guten Start, aber nach anfänglicher Überlegenheit, wurden wir durch die Basler ausgekontert und man merkte dem Girl und den Jungs der SCK-U10 die Nervosität an, sodass in diesem Spiel nichts mehr zu holen war. Schlussresultat 0:3. Schade, denn wir sind nicht die schlechtere Mannschaft!

Nach dieser klaren Niederlage waren Murielle und die Jungs enttäuscht auf ihre gezeigte Leistung. Nach einem kleineren Rückzug in unsere Kabine, wurde besprochen und abgemacht, dass wir unsere Stärken zum Vorschein bringen müssen, damit wir gegen noch starke Gegner bestehen können.

Gesagt, getan. Gegen FC Zürich LetziKids machten wir wiederum das Spiel. Die Zuschauer konnten herrliche Passstafetten über vier, fünf Stationen mit platzierten Torschüssen sehen. Einzig der Torhüter des Gegners schien mit tollen Paraden etwas dagegen zu haben.

Beim gegnerischen Ballbesitz wurde der Gegner eng gedeckt und sofort gestört, sodass wir schnell wieder im Ballbesitz waren – die Hasenjagd wurde erfolgreich umgesetzt. Uns gelang leider nur ein Treffer, der Gegner konnte aber auch einen Treffer erzielen. Ein nicht dem Spielverlauf entsprechendes Endresultat 1:1.

Im vierten Spiel wartete mit dem FC Winterthur der stärkste Gegner, im ganzen Turnier 6 Siege und 1 Unentschieden, auf das SCK Team. Die Verteidigungsarbeit wurde bravurös gelöst, wenn aber einmal der Gegner in unseren Strafraum eindrängte, war unserer Torhüter mit tollen Paraden zur Stelle. Wobei die Verteidigungsarbeit bereits im gegnerischen Strafraum begann und nur einmal ungenügend war– Pressing gegen noch zuvor Ballsichere Winterthurer Jungs gelang zur vollen Zufriedenheit der beiden Trainer – sodass viele Bälle vorne gewonnen werden konnten und viele hochkarätige Torchancen entstanden, die bis auf einen einzigen Treffer nicht genutzt werden konnten. Schlussresultat 1:1.

Nach 20-minütiger Pause wartete GC/YF. Für die Kinder das Highlight des Turniers, vielleicht wegen dem grossen Namen – Rekordmeister im CH-Männerfussball – oder auch wegen den pinken Trikots. Man weiss es nicht, spielt aber weiter keine Rolle. Denn GC/YF wurde von A-Z dominiert, wunderschöne Tore konnten erzielt werden, das halbe Dutzend wurde gezählt. Tolle Passstafetten. Tolle Dribblings. Sogar Tore durch Hinterlaufen des Mitspielers wurden erzielt – freudestrahlende Trainer an der Seitenlinie – was zuvor in den Meisterschaftsspielen nicht gelungen war, obwohl in den Trainings geübt wurde. Schlussresultat 6:1.

So konnte es weiter gehen, so ging es auch weiter…

Gegen den FC Schaffhausen konnten wir 5 Tore erzielen und mussten keines zulassen. Die Chancenauswertung wurde im Spiel 5 und 6 zum positiven hin verändert. Das tolle an den ganzen erzielten Toren war, dass sich verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen lassen durften.

Im Spiel 7 und damit letzten Spiel dieses tollen Turniers – ein super organisiertes Turnier mit vielen tollen Spielen, ein Dankeschön an den FC Winterthur für die Einladung – riss unsere Siegesserie gegen den FC Aarau. Es gewann nicht die bessere Mannschaft, sondern die auf Konter spielende Mannschaft und auch z.T. konzentrierter auftretende Mannschaft. Man liess den Gegner in der Abwehr gewähren, die Pässe in die Tiefe wurden ungenügend verteidigt, sodass man nach 10 Minuten 0:3 in Rückstand geriet. Nach vorne lief nicht alles wie gehabt, das Pech klebte an den Nike und Adidas Fussballschuhen (Achtung Schleichwerbung), sodass die Anschlusstreffer zu spät erzielt werden konnten. Schlussresultat 2:4.

Ein mit tollen Spielen organisiertes Turnier, welches für die Ec/U10 Mannschaft ein guter Vergleich war. Murielle und die Jungs zeigten durchaus gute bis sehr gute Leistungen, sodass wir von YB zum nationalen U10-Vergleichsturnier eingeladen wurden, welches im Februar/März stattfinden wird.

Man durfte vieles lernen, die Kinder haben viel geleistet und das Lachen kam nie zu kurz, auf der Hin- und Rückfahrt wurde noch einmal sehr viel gelacht.

Bericht: Ilir