Ec: Blitzturnier in Aarau

Zum Abschluss der Aussensaison nahm das Ec-Team des SC Kriens an einem Blitzturnier in Aarau teil. Das Highlight des Tages war die gemeinsame An- und Rückreise mit dem SCK-Büssli.

Bei sehr nassen Verhältnissen und sehr kalten Temperaturen kämpften die Jungs auf dem Kunstrasen des Aarauer Schachens gegen die Mannschaften FC Aarau, FC Wohlen, FC Zürich Letzkids, GC und die Auswahl Oberaargau/Bern. Die fünf Spiele dauerten je 20 Minuten und nach 100 Minuten waren die Jungs am Ende ihrer Kräfte … und die mitgereisten Eltern waren am Ende des Turniers sehr gut „durchgekühlt“ (trotz Beizli, Grill usw.).

Im ersten Spiel gegen GC kamen die Jungs nie richtig ins Spiel. GC war spielerisch besser und gewann mit 0:3, wobei Jilian mit seinen Paraden schlimmeres verhinderte.

Auch im zweiten Spiel gegen die Auswahl Oberaargau/Bern gelang den Jungs leider kein Tor. Die spielerisch sehr guten Berner gewannen diskussionlos mit 0:5. Die Jungs hatten eine bis zwei klare Chancen, nur fehlte es am Abschlussglück.

Das Erfolgsergebnis und den einzigen Sieg an diesem Tag gab es gegen den FC Aarau. In der 4. Minute schoss Joël aufs Tor. Der Aarauer Goalie lenkte den Ball vor die Füsse von Noah, der nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. Die Krienser Tore 2 und 3 glichen sich in der Entstehung und im Abschluss: Zuerst überlief in der 11. Minute Nikola auf der linken Seite den herauseilenden Aarauer Goalie und schoss den Ball aus sehr spitzem Winkel in die weitere Torecke. Nur 4 Minuten später gelang auf der rechten Seite Mio das gleiche, so dass die Jungs komfortabel 3:0 führten. Zwar kamen die Aarauer mit zwei Toren drei Minuten vor Schluss dem Ausgleich noch nahe, doch die Jungs gewannen am Schluss verdient 3:2.

Nach der Mittagspause hiess der Gegner FC Wohlen. Mio erzielte in der 13. Minute – entgegen dem Spielverlauf – mit einem sehr weiten Flachschuss den Führungstreffer. In den letzten 5 Minuten konnten dann die Wohlener ihre sehr zahlreichen Chancen noch in zwei Tore ummünzen, so dass die Jungs knapp das Nachsehen hatten (1:2).

Im letzten Spiel stand den Jungs das Team des FC Zürich Letzkids, eines der besten U10-Teams in der Schweiz, gegenüber. Die Jungs kämpften mit allen und den letzten Kräften. Die Zürcher waren ab den ersten Sekunden des Spiels spielbestimmend und gewannen klar 0:6.

Zum Abschluss des Turniers verteilte Nikola noch leckere Muffins, die seine Mutter Svjetlana für alle gebacken hat, vielen Dank!

Ab nun geht’s in der Halle weiter und wir dürfen uns über weitere engagierte Leistungen der Ec-Jungs erfreuen.

SC Kriens: Jilian (Goalie), Sven, Julian, Anes, Anton, Joël, Mio, Lorin, Noah, Nikola und Lenti. Entschuldigt abwesend (krank): Sean.

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Michele Zimmermann