Ea: wird E-Junioren IFV Hallenmeister 2016

Unsere Jungs vom Ea sind am Wochenende verdient IFV-Hallenmeister der E-Junioren geworden. Als Gruppenerster mit 12 Punkten aus 4 Spielen haben sich die Jungs von Giovanni Izzo und Pädi Waldis problemlos für die Zwischenrunde qualifiziert. In dieser Zwischenrunde warteten die Teams von Ebikon, Dagmersellen und Willisau auf die grün-weissen. Das erste Spiel gegen den FC Ebikon begann am Sonntag Morgen bereits um 8.24 Uhr in der Horwerhalle. Unsere Spieler waren wach und haben bereits im ersten Spiel angedeutet, dass sie bereit sind den grossen Coup zu landen. Das erste Spiel wurde mit 4:0 gewonnen. Gegen den FC Dagmersellen, welche athletisch sehr gut waren, hatten die Jungs etwas mehr Mühe, gewannen aber schlussendlich auch dieses Spiel mit 5:2 Toren. Das letzte Spiel in der Zwischenrunde gewann der SC Kriens mit 3:0 gegen den FC Willisau. Kriens als Gruppenerster qualifizierte sich für die Finalrunde vom Nachmittag.

Die Finalrunde begann erst um 17.00 Uhr, was eine grössere Pause für die Jungs vom SC Kriens bedeutete. Für die Finalrunde wurden dem SC Kriens die Mannschaften vom FC Luzern-Innerschweiz und FC Rotkreuz zugelost. Nach der langen Pause hatten die Jungs von Giovanni Izzo und Pädi Waldis ihre Mühe, gegen einen sehr aufsässigen FC Rotkreuz ins Spiel zu kommen. Die Defensive wurde etwas vernachlässigt und so vielen zwei Gegentore. Erst in der letzten Sekunde konnten die Krienser den doch verdienten Ausgleich schiessen. Das Spiel endete glücklich 2:2. Danach kam es zum spannenden Derby zwischen dem FC Luzern und dem SC Kriens. Die Krienser zeigten von der ersten Sekunde an, dass sie bereit sind, spielten sehr schönen Kombinationsfussball und dominierten dieses Spiel. Nach vielen guten Chancen konnte man das hochverdiente 1:0 bejubeln, was zugleich auch der Schlussstand war.

Im Final wartete nun der Vorjahressieger FC Sempach. Nun zauberten unsere Krienser, unglaublich mit Tempofussball wurde der FC Sempach überrollt. Die Zuschauer hatten ihre Freude an den Krienser Boys, welche Angriff auf Angriff gegen das Sempacher Tor lancierten.

So endete dieses Final mit einem klaren Resultat von 5:0.

Herzliche Gratulation dem ganzen Team für diese tolle Leistung.

SC Kriens: Lukas Bidermann, Bleron Ramadani, Fabian Anselmi, Samara Weber, Livio Vonesch, Nico Hättenschwiler, Luca Keller, Fatlind Musliu, Stasa Pandurovic, Silas Waldis

Bericht: Patrick Waldis