Ea: Gewinnt das Hallenturnier in Sursee

Nach einer kurzen Winterpause stand der SCK Ea (Rückrunde De) wieder auf dem Spielfeld in Sursee. Das erste Spiel wurde, mit Mühe und Not, mit 1:0 über die Runde gebracht. Die Krienser machten einen extem müden Eindruck. Keine Laufbereitschaft, kein Umschalten vorhanden und oft konnten sie nicht lange den Ball in der eigenen Reihe halten.

Zweites Spiel, gegen einen sehr starken Hochdorf, fing genau mit dem gleichen Takt an. Die ersten 4 Minuten gehörten dem hervorragendem Torwart des SC Kriens. Er war einfach nicht zu bezwingen und hielt alles Mögliche oder besser gesagt Unmögliche. Plötzlich nach einer sehr schönen Kombination aus der hintersten Reihe stand es 1:0 für den SC Kriens. Und der SC Kriens war dann  mit kleiner Verspätung, endlich hell wach. Die Krienser bestimmten ab diesem Zeitpunkt das Spiel und gewannen 2:0.

Das dritte und das vierte Spiel bestimmte von Anfang an der SC Kriens und konnte sich ohne grossen Aufwand durchsetzen.

Im Halbfinal gegen FC Littau wurde es nochmal richtig hektisch. Der FC Littau stand sehr gut defensiv und lies unseren Junioren wenig Raum. Der SC Kriens scheiterte mehrmals am gegnerische Torwart. Klare Torchancen wurden nicht verwertet. Erst in der 5. Minute konnte Silas, nach genialem Zuspiel von Stasa, sich durchsetzen. FC Littau lies den Kopf nicht hängen und machte nun mehr in der Offensive. Nach einem unnötigen Ballverlust von SC Kriens hiess es plötzlich in der 8 Minute 1:1. Das war der erste Abschluss von FC Littau. Der SC Kriens machte wieder Druck. Eine Minute später lies der SC Kriens mit direktem Zuspiel den Gegner das Nachsehen, ging 2:1 in Führung und gewann schlussendlich das Spiel.

Im Final wartete unser Gruppengegner FC Hochdorf bereit auf eine Revanche. Der SC Kriens hatte einen Blitzstart. Nach drei Minuten stand der SC Kriens schon 2:0 in Führung. Der Gegner war mit dem Tempo von SC Kriens überfordert. Aber plötzlich durch unnötigen Ballverlust kam der FC Hochdorf doch noch ins Spiel. In der 6 Minute stand es 2:1. Das Spiel wurde sehr hektisch und FC Hochdorf glaubte wieder an einen Sieg. Die lezten vier Minuten waren ein Chancenchaos auf beiden Seiten. SC Kriens musste 2 mal auf der Linie retten. Der FC Hochdorf Torwart wurde von Krienser mehrmals angeschossen weil er schon am Boden lag. Es wollte einfach auf beiden Seiten kein Tor mehr fallen. Doch eine Minute vor Schluss kam die Erlösung für SC Kriens . Stasa machte in der letzten Minute mit einem herrlichen Tor alles klar. SC Kriens gewann das Final 3:1.

Bemerkung: Nico Hättenschwiler wurde mit 9 Treffer Torschützenkönig.

Bericht: Giovanni Izzo