Dritter Dreier in Folge

Der SC Kriens überzeugt auch gegen Tuggen und gewinnt verdient mit 4:0. Das Heimteam hatte mehr Spielanteile, gewann die entscheidenden Zweikämpfe, liess nicht viel zu und kombinierte sich regelmässig gefährlich vors Gehäuse des FC Tuggens.

SC Kriens – FC Tuggen 4:0 (2:0)
Kleinfeld 500 Zuschauer

Tore: 29′ Fanger 1:0, 41′ Sorgic 2:0, 55′ Wiget 3:0, 58′ Sorgic 4:0

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Fanger, Fäh, Coendet (60′ Allou), Hasanaj, Wiget, Bürgisser, Bem (65′ Thali), Sorgic, Siegrist (75′ Costa)

FC Tuggen: Waldvogel, Tinner, Gugelmann (73′ Piperno), Zverotic, D’Acunto, Schiendorfer, Murtisi (62′ Kuhn), Moser, Nushi (65′ Schiendorfer), Jakupov, Senn

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer, Guto, Selmani (alle verletzt), Walker (abwesend).


90 Wörter für 90 Minuten

Kann sich jemand noch an das Hinspiel erinnern? Der SCK machte das Spiel, Tuggen die Tore – eine bittere Pleite. Heute waren die Spielanteile ähnlich. Der SC Kriens kontrollierte die Partie, schaltete schnell um und stand kompakt. Nach einer halben Stunde bediente Andy Coendet Dani Fanger – der SCK-Captain traf per Kopf. Kurz darauf legte Nico Siegrist zu Dejan Sorgic und der schlenzte das Leder in die lange Ecke. Wunderbar. Als Marco Wiget nach der Pause den Ball  im Lattenkreuz versorgte war der Mist endgültig geführt. Dritter SCK-Sieg in Serie.