Die erholsamen Tage sind vorbei

Nach einigen lockeren Trainings bis zum Jahresende mit der dritten Herren Mannschaft des SC Kriens, starten die SCK Damen die Vorbereitungsphase für die Rückrunde. Der ausgezeichnete Tabellenplatz zwei nach der Vorrunde macht Lust auf mehr. Es folgen einige schweisstreibende Wochen, welche mehrheitlich aus Konditionstrainings bestehen werden, bevor man am 3. April gegen den FC Sempach in die Rückrunde startet. Um optimal auf die Mission Aufstieg vorbereitet zu sein, absolvieren die SC Kriens Damen eine Reihe von Testspielen.

27.02.2016, 18.00, SC Cham (4.Liga) – SC Kriens

10.03.2016, 20.30, SC Kriens – FC Luzern Frauen UN-21 (2.Liga)

12.03.2016, 20.15, SG Obwalden (4.Liga) – SC Kriens

20.03.2016, 17.00, FC Hünenberg (4.Liga) – SC Kriens

Die SCK Frauen haben sich in der Winterpause auch auf mehreren Positionen verstärkt. Das Kader wächst nun auf 23 Spielerinnen an und verfügt über eine optimale Grösse. Folgende Transfers wurden in den letzten Wochen getätigt:

Laura Deschwanden (FC Luzern 1. Liga)

Seline Durrer (Comeback nach langjähriger Pause; ehem. FC Küssnacht 2. Liga)

Fabienne Bachmann (FC Horw 3. Liga)

Florinda Balazi (beginnt neu)

Die Hallenturniere sind für die Girls in Green von keiner grossen Bedeutung. Trotzdem hat man eine Mannschaft für das Futsal Masters gestellt. Neben den Damen aus Kriens, standen auch vier gehörlose Spielerinnen des GSC Aarau auf dem Feld. Eine einzigartige Zusammenarbeit der beiden Vereine. Zur grossen Überraschung konnte sich das Team für das Halbfinal Turnier der NLA qualifizieren und gehörte somit zu den besten 16 Frauen Futsal Teams der Schweiz, welche mehrheitlich aus Spitzensport Mannschaften und erfahrenen Futsal Clubs bestand. Eine tolle Erfahrung für die ganze Mannschaft.

Bis bald auf dem Kleinfeld…