Derbysieg zum Auftakt

Der SC Kriens schlägt den SC Cham vor knapp 1000 Zuschauern im Kleinfeld mit 2:1 – endlich. Am Ende wars ein spannendes und intensives Derby mit einem nicht unverdienten Sieg des Heimteams.

SC Kriens – SC Cham 2:1 (2:1)
Kleinfeld 950 Zuschauer

Tore: 21′ Siegrist 1:0, 30′ Weber 2:0, 47′ Dätwyler 2:1

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Fäh, Wiget, Kablan, Bem (83′ Stojanov), Bürgisser, Costa, Weber (69′ Bühler), Thali (86′ Bajrami), Siegrist

SC Cham: Merlo, N. Walker, Jakovljevic, Elvedi, Balaj (74′ Christen), Niederhauser, Herger (82′ Stojanov), Bader, Stojanov, T. Walker (62′ Nimi), Dätwyler

Bemerkungen: SC Kriens ohne Hasanaj, Fischer, Drmic (alle verletzt) und Kehrer (abwesend). 76′ Gelbrot Bader (Cham)

90 Wörter für 90 Minuten
Knapp 1000 Zuschauer im Kleinfeld. Und ein Spiel, das alles hatte. Da waren die spielerischen Elemente, vor allem in der ersten Halbzeit. Da war der Kampf und die Hektik, hauptsächlich in der zweiten Halbzeit. Der SCK verdient sich diesen Derbysieg, weil er zwar spielerisch nicht immer überzeugte, aber einfach forsch dagegenhielt. Die Tore waren schön rausgespielt, zuerst Thali auf Siegrist, dann Thali steil auf Weber. Mühsam, dass Cham mit dem Pausenpfiff nach einer Ecke wieder rankam. Aber eben, der SCK erarbeite sich sein Glück an diesem wunderbaren Auftaktabend im Kleinfeld.

Photos: Robin Schnider Photography

[wdi_feed id=“1″]