Der SC Kriens schlägt auch Juventus

Der SC Kriens schiesst weiter munter Tore im Kleinfeld. Gegen YF Juventus gabs einen klaren 5:2 Heimerfolg und den dritten Sieg in Folge. Weiter geht es im Kleinfeld bereits am nächsten Samstag (14.11), Anpfiff im Spitzenkampf gegen Rapperswil ist um 17:30 Uhr. Dank dem Pilatusmarkt Kriens ist der Eintritt auf die Stehplätze dann gratis.

SC Kriens – YF Juventus 5:2 (2:1)
Kleinfeld 500 Zuschauer

Tore: 5′ Bristot (Eigentor) 1:0, 21′ Hasanaj 2:0 (Pen.), 43′ Ndoy 2:1, 51′ Thali 3:1, 78′ Sorgic 4:1, 80′ Avdyli 4:2, 87′ Thali 5:2

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Walker, Fäh, Hasanaj, Bürgisser (83′ Wiget), Bem, Guto, Selmani (72′ Sorgic), Thali, Siegrist (29′ Kablan)

YF Juventus: Ngongo, Huber (71′ Zuffi), Russheim, Bristot, Baumann, Silva Chagas, Avdyli, Causi (56′ Cabanas), Ahmetaj (56′ Luck), Zuffi, Ndoy

Bemerkungen: Der SC Kriens ohne Fischer, Stojanov, Allou, Texeira und Mourad (alle verletzt).


90 Wörter für 90 Minuten

Druckvoll startete der SCK. Hatte nach drei Minuten die erste Torchance und führte 120 Sekunden später mit 1:0. Bristot lenkte den Ball ins eigene Tor. Juventus wollte früh stören, konnte die SCK-Entfaltung aber nicht verhindern. Nach 20 Minuten wurde Walker im Strafraum gelegt, Penalty. Hasanaj zimmerte den Ball ins Lattenkreuz. Das Heimteam nahm dann Tempo raus. Juventus schaffte mit einem Eckball den Anschluss. Nach dem Pausentee schob aber Selmani den Ball wunderbar zu Thali. 3:1. Sorgic und nochmals Thali sorgten mit ihren Kontertoren anschliessend für den Schlussstand. 

 

2 Antworten

    1. SC Kriens

      Besten Dank Rolf. Es war ein gelungener Auftritt und wir freuen uns auf das letzte Heimspiel
      im Kleinfeld am nächsten Samstag gegen Rapperswil.