Dd: holt erkämpft einen Punkt

Die Krienser starteten in Hergiswil mit viel Druck nach vorne ins Spiel. Die Nidwaldner wurden regelrecht in der eigenen Platzhälfte erdrückt. Wie aber schon so oft in dieser Saison wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden – im Gegenteil.

Hergiswil fand nun langsam auch ins Spiel und nutzte Ihre erste Chance eiskalt zur Führung aus. Die geschah in der 21. Minute. Die Krienser kämpften aber trotz strömendem Regen weiter. Beinahe mit dem Pausenpfiff erzielte Aleem in seinem ersten Meisterschaftsspiel sein erstes Tor – Fabian flankte den Eckball millimetergenau auf seinen Fuss !

Das 2. Drittel war dann kampfbetont ausgeglichen. Die Krienser kämpften glücklos und mussten den Einheimischen den Führungstreffer gewähren. Im 3. Drittel waren die Krienser überzeugt, das Spiel doch noch zu gewinnen, aber wie so oft, Hergiswil war einfach effizienter und erhöhte auf 3:1. Doch wer dachte, dass die Krienser aufgeben, der irrte. Die Jungs vom Kleinfeld bäumten sich nochmals auf und spielten den Gegner and die Wand – 3:2 – und kurz vor dem Schlusspfiff versenkte Oskar den Ball unhaltbar unter der Latte zum verdienten Punktegewinn in Hergiswil.

Fazit: Kämpferisch wie auch spielerisch das beste Spiel der Saison – Gratulation Jungs !!!

Spielfeld Dorf, 42 Zuschauer

FC Hergiswil a – SC Kriens Dd 3:3 (1:1, 1:0, 1:2)

Tore: 21′, 35′, 55′ Hergiswil, 25′ Krajinovic, 63′ & 73′ Gonzales

SC Kriens: Anselmi, Krajinovic, Pnishi, Gonzales, Kuster, Jankovic, Pergjoka, Höing, Mavric, Zemp, von Moos, Kadriu

Bericht: Oli Barmettler