Dc: Toller Fussballnachmittag mit Auswärtssieg in Hünenberg

Dc: Toller Fussballnachmittag mit Auswärtssieg in Hünenberg Die Fussballpartie fand bei schönstem Herbstwetter, idealen Temperaturen und guten Platzverhältnissen statt. Im ersten Drittel hatten die Krienser Dc Junioren etwas Mühe richtig ins Spiel zu kommen. Das lag einerseits am gut spielenden Gegner dem FC Hünenberg und andererseits an der zu Beginn noch etwas fehlenden Kampfbereitschaft und Laufbereitschaft bei den Kriensern.

Je länger aber die Partie dauerte, desto sicherer wurden die Krienser in ihrem Spielaufbau und wurden in der Folge kurz vor dem Pausentee (den man aber in Hünenberg als Gast nicht bekommt!!!) durch den wichtigen Führungstreffer von Rion belohnt.

Im zweiten Drittel drehten die Krienser richtig auf und spielten nun mit der nötigen Selbstsicherheit viel überzeugender. Die Hünenberger leisteten zu Beginn des zweiten Drittels noch starke Gegenwehr doch nach 3 gespielten Minuten und dem Terffer zum 0:2 durch Elia war der Bann gebrochen. Nun erspielten sich die Krienser immer grössere Feldüberlegenheit und kamen zu vielen guten Torchancen. Einige der schön herausgespielten Torchancen wussten die Stürmer und Mittelfeldspieler der Krienser in Tore umzuwandeln. So hiess der Spielstand nach zwei gespielten Dritteln 0:6.

Im dritten Drittel war es vor allem der gut spielende Torhüter der Hünenberger, welcher sein Team vor einer viel höheren Niederlage bewahrte, in dem er unzählige Torchancen der Krienser mit seinen tollen Paraden und Reflexen zu Nichte machte. Schlussendlich gelang es den Krienser Junioren auch den letzten Spieldrittel für sich zu entscheiden, so dass der Endstand 1:9 lautete. Nach dem Spiel waren alle Jungs glücklich (siehe Foto) und es herrschte eine tolle Stimmung auf der gemeinsamen Rückfahrt im Teambus.

Spielort: Ehret, Hünenberg

FC Hünenberg Dc – SC Kriens Dc 1:9 (0:1, 0:6)

Tore: Haziraj(4), Nadzak(3), Job, Lötscher

SC Kriens: Arnold, Höing, Püntener, Stadlin, Perkolaj, Nadzak, Gilli, Suter, Job, Haziraj, Fähndrich, Lötscher, Käch

Bericht: J.Fähndrich