Db: Bescheidene Leistung in Ebikon

Bei schönstem Frühlingswetter starteten die Krienser ins Vorbereitungsturnier in Ebikon. Doch die äusserlich perfekten Bedingungen wurden vom FC Perlen-Buchrain Da gründlich vermiest. Durch unsere haarsträubenden Fehler in der Defensive und der mangelnden Konsequenz im Abschluss ging dieses Spiel diskussionslos mit 0:4 verloren.

Im nächsten Spiel versuchten die Krienser so zu spielen wie Sie es eigentlich könnten. Der Lohn war die 1:0-Führung gegen Adligenswil. Man dominierte dieses Spiel über weite Strecken, verpasste aber wie schon oft die Entscheidung vorzeitig herbeizuführen. Prompt bestrafte der Gegner mit einem Schuss von der Mittellinie über die gesamte Krienser Hintermannschaft – 1:1.

Nun wartete der FC Gunzwil. Trotz guter Vorsätze sah man sich nach 3 Minuten schon im Hintertreffen. Laurin gelang zwar noch der Anschluss, aber anschliessend brachen die Grün-Weissen richtiggehend ein. Unnötige Ballverluste ermöglichten dem Gegner Abschlüsse im Minutentakt. Am Schluss musste man froh sein, nicht höher als 6:1 geduscht worden zu sein.

Wiederum mit guten Vorsätzen wollte man wenigstens das letzte Spiel gegen Steinhausen gewinnen.

Die Krienser waren die bessere Mannschaft, aber wie schon zu oft scheiterte man im Abschluss und der Gegner verwertete jeweils eiskalt.

Fazit: Mangelnde Konzentration auf und neben dem Platz führen jeweils zu haarsträubenden Fehlern, welche die Gegner zu nutzen wissen. Mit mehr Spielintelligenz und mehr Bewegung auf dem Platz, läge mancher Gegner in Reichweite.

SC Kriens b – FC Perlen-Buchrain Da 0:4
FC Adligenswil Da – SC Kriens b 1:1
FC Gunzwil Da – SC Kriens b 6:1
SC Kriens b – SC Steinhausen Da 0:2

Kriens mit allen, ausser Black, Shehu & Häfliger

Bericht: Oli Barmettler