Cup: FC Azzurri Lausanne – SC Kriens

Von Oliver Kraaz Wer sitzt eigentlich auf der Trainerbank? Der Trainer, würde man jetzt meinen, auch wenn man nicht so klug ist wie ein Nobelpreisträger. Nun wissen wir ja, dass auf der Trainerbank immer noch einige andere Leute sitzen. Da sind mal die Ersatzspieler, ein medizinischer Betreuer, ein Co-Trainer – ja, und manchmal ein Maskottchen. Sagen wir so fünf bis acht Personen.

Nur: Schauen Sie sich mal die Trainerbank der Schweizer Nati an. Die ist fast länger als die Curva Nord beim HC Ambri Piotta. Die Spieler und den Petkovic kennt man ja. Dann der Arzt, die zwei Assistenztrainer (wieso zwei?) und der Goalietrainer, SC Kriens-Legende Fox Foletti.

Aber wer sind die andern rund 20 Leute, die dort auch noch mit dem Credit Suisse-Jäggli hocken? Der Carchauffeur? Der Nati-Coiffeur? Die Schuhbinder? Handy-Verkäufer? Private Automechaniker? Der Team-Pfarrer? Der Hundesitter? Ich weiss es nicht. Aber es werden jede Quali mehr. Ich warte darauf, bis die Trainerbank irgendwann die Cornerfahne berührt oder gleich um die Ecke biegt.

Auch in der Romandie sitzen immer wieder andere als der Trainer auf der Trainerbank. Das muss ein Brauch sein wie die Gansabhauete in Sursee. In Sion ist es immer wieder Christian Constantin, dessen Funktion sich ja auch nicht so einfach als «Präsident» bezeichnen lässt. Vielleicht muss man ehrlich sein und sagen: Er ist eigentlich der FC Sion.

Auch bei unserem Cup-Gegner FC Azzurri Lausanne ist vor dem morgigen Spiel alles etwas anders. Der Trainer Patrick Müller ist nicht mehr Trainer. Er bleibt dieses Wochenende daheim. Dafür ist jetzt der Präsident auf der Trainerbank. Wir lernen: Eine Trainerbank ist eigentlich gar keine Trainerbank mehr. Sondern immer mehr ein Ort, wo viele Leute sitzen, die nichts besseres zu tun haben.

Umso mehr blicken wir gespannt nach Lausanne, wo das Spiel um 17 Uhr beginnt. Unterstützt von einer ganzen Kolonie an Krienser-Fans, die den weiten Weg unter die Räder nimmt. In dem Sinne: Come on Kriens.

2 Antworten

  1. Tom

    Ich liebe deine Vorschauen, Oliver…lass mich aber heute eine kleine, wichtige Korrektur anbringen. Die Curva Sud gehört zum HC Ambri-Piotta. Die Curva Nord ist was anderes. Über das darf man nicht sprechen…;-)

    Hopp Chriens und viel Erfolg heute im Wilden Westen…

    1. Mark Baumann

      Es gibt nur eine Kurve – die in der Resega. Im Kaff im Norden gibts nur windige Hausecken. Che Guevara als Maskottchen – und die Kohle kommt von Sawiris, Lombardi & Co. :-)