Bruno Berner neuer SCK-Trainer

Pünktlich zum Trainingsauftakt am nächsten Montag (18 Uhr Kleinfeld) dürfen wir Bruno Berner als neuen Cheftrainer des SC Kriens vorstellen. Der 39-jährige Ex-Internationale unterschrieb im Kleinfeld einen Vertrag für die nächsten zwei Saisons.

«Bruno Berner ist ein junger, aufstrebender Trainer der mit seiner kommunikativen und menschlichen Art sehr gut zu uns passt und mit dem wir unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen wollen», sagt SCK-Sportchef Bruno Galliker.

Nach seiner Aktivzeit, die Bruno Berner unter anderem zum SC Freiburg, dem FC Basel, den Blackburn Rovers, Leicester City und mit der Schweizer-Nati an die EM 2004 in Portugal führte, arbeitete er während drei Jahren als Nachwuchstrainer beim FC Zürich. Im Spätherbst 2016 übernahm Bruno Berner dann kurzfristig das damalige Tabellenschlusslicht der Promotion League, den FC Tuggen – verpasste den Ligaerhalt mit den Schwyzern nach einer beherzten Aufholjagd am Ende allerdings haarscharf.

Beim SCK startet der in Männedorf ZH wohnhafte Berner so in seine zweite Saison als Trainer einer Aktivmannschaft. «Ich habe in den Gesprächen mit Bruno Galliker und Werner Baumgartner sehr schnell gemerkt, dass die Chemie stimmt und wir dieselben Ziele verfolgen. Ich freue mich nun sehr auf meine Aufgaben beim SC Kriens und darauf, den Verein noch besser kennenzulernen», sagt der neue SCK-Cheftrainer.

Wir freuen uns ebenfalls und heissen Bruno Berner herzlich willkommen beim SCK. 

Kommentieren