Bb: Team OK b : SC Kriens 3:4

Wunderschönes Fussballwetter erwartete uns an diesem ersten Spieltag der Meisterschaft.

Nach einer positiven Vorbereitung und zwei Testspielsiegen in der Tasche strotzte das Team Bb vor Energie und Tatendrang. Selbst eine Liste mit 3 Verletzten und zwei Angeschlagenen konnte diesem Mut nichts entgegenstellen. Das Spiel lief wie erwartet. Der starke Gegner, verstärkt durch einige bekannte Ex-Spieler des SC Kriens übernahm ab der 1. Minute das Diktat. Mit viel Power und grosser Physis zeigten die Platzherren wo der Hammer hängt. Nicht mit uns!!! Dachten sich das Trainerduo Aaron und Miro. Die Mannschaft, kompakt aufgestellt, mit konsequentem Spiel hinter dem Ball um dem Gegner keine Räume zur Entfaltung zu geben. Die Rechnung ging auf. Mit zwei Doppelschlägen nach 16/21 Minuten (Noa Barreiro) und dem folgenden Doppelschlag nach 34/36 des zentralen Stürmers Hadi) konnten wir den Gegner klassisch auskontern. Zwischenzeitlich verkürzten die beherzt spielenden Gegner durch zei vermeidbare Fehler des Krienser Teams. Mehr als ein Zweitorevorsprung konnten wir uns nicht erarbeiten. Pausenstand 2:4.

Was nun folgte, war eine taktische Meisterleistung des Teams aus Kriens. Weiterhin konsequent hinter dem Ball, die Zone 1 des Gegners wurde diesem komplett überlassen, fand das Team OK auch in der zweiten Halbzeit keine Anspielmöglichkeiten in der Zone 2 und somit verpufften die Gegner ihre Kräfte in sinnlosem Aufbauspiel, das immer in der Zone zwei zum Erliegen kam, oder mit Weitschüssen weit das Tor verfehlten. Was auf das Krienser Tor kam, wurde vom Torhüter abgewehrt, ohne je eine „Topparade“ auspacken zu müssen. Grosses Kompliment an die Defensivleistung des Teams. Hektik kam erst auf, nachdem der Ex-Krienser Danijel Kolenda mit viel Spielintelligenz einen Elfmeter herausholte und diesen auch platziert im Tor unterbrachte. 3:4 und noch 8 Minuten zu spielen. Nun versuchte das Team OK natürlich alles und setzte alles auf eine Karte. Beinahe erzielten wir noch den 5. Treffer, aber der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Endlich, nach Gelb für Kriens, Rot für Team OK, vielen unnötigen Diskussionen, aus, Schluss und der erste Rückrundensieg war Tatsache.

Fazit:

Mannschaft ist gereift, spielt disziplinierter und anscheinend haben wir aus den vielen dummen Fehlern der Vorrunde einiges gelernt. Nun haben wir den Saisonstart den wir uns gewünscht haben. Einen starken direkten Gegner im Kampf um den Titel bereits im ersten Spiel um 3 Punkte zurückgebunden. Nun liegt es an uns, diese Leistung auch in weiteren Spielen abrufen zu können. Dann, und nur dann, liegt einiges drin für diese Team. Ansonsten werden wir wieder schnell in die Mittelzone der Tabelle abrutschen. Nun liegt es an EUCH Jungs. In diesem Spiel habt ihr eindrücklich bewiesen was ihr könnt.

Bericht: Aaron Künzle