FC Basel II – SC Kriens

Von Oliver Kraaz Wir sind wohl der einzige Klub dieser Welt, der in diesen Tagen gleich in zwei Meisterschaften parallel spielt: Zum einen spielen wir wie es sich gehört in der Promotion League mit – als Leader notabene! – und so ganz nebenbei bauen wir noch unsere neue Heimat, das neue Kleinfeld an alter Kultstätte. Das muss man erst können.

Ich sage bewusst: «Wir bauen». Denn dieses Stadion ist ein Novum, es wird nicht von usbekischen Investoren (ja Markus) finanziert, die dann plötzlich wieder in Tausend und einer Nacht verschwinden, sondern es wird von seinen Fans mitgetragen. Und wie das Crowdfunding zeigt, sind wir dabei ebenso gut, wie in der Promotion League. Täglich zahlen mehr Kriens-Fans ein, es wird ein echtes Stadion, dass uns gehört.

Während in Zürich also eher die Mammuts zurückkehren als dass ein neues Fussballstadion gebaut wird, sind wir schon sehr nah an unserem Ziel. «Nahe» ist aber nicht «ganz». Daher möchte ich noch einmal aufrufen: Baut mit! Macht mit. Bringen wir eine verrückte Geschichte zu Ende.

…und ja, wir wollen in diesem Herbst auch weiterhin die Spitze halten. Am Samstag geht es zu den Jung-Millionarios nach Basel. Die haben zwar ein Stadion bei den Grossen», spielen aber nicht im St. Jakob Park, sondern im Leichtathletik-Stadion gleich daneben (Samstag, 15:00 Uhr). Aber auch dort hat es Platz für guten Fussball.

Come on Kriens, come on Kleinfeld!