Auswärtssieg in rotschwarz

Der SC Kriens schlägt United Zürich verdient mit 2:0 und bleibt an der Tabellenspitze. Am nächsten Samstag kommt es im Kleinfeld dann zum Spitzenkampf gegen Rapperswil-Jona (17.30 Uhr). Come on Kriens.

FC United Zürich – SC Kriens 0:2 (0:1)
Sportanlage Buchlern 230 Zuschauer

Tore: 23′ Weber 0:1, 82′ Bem 0:2

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Bajrami, Fanger, Röthlisberger, Wiget, Bürgisser (86′ Da Costa), Thali (66′ Allou), Weber, Sulejmani (75′ Bem), Siegrist

United Zürich: Djukic, Sbarra, Villano (60′ Uzelac), Mollet, Temperli, Mihaylov, Weller, Marjanovic (16′ Paiva), Milani (75′ Fejzulahi), Barreiro, Colocci,

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fäh, Stojanov und Fischer (alle verletzt). Drmic und Kehrer abwesend.

90 Wörter für 90 Minuten
Es war keinesfalls eine einfache Aufgabe für den SCK heute in Zürich. Der Gegner präsentierte sich robust und setze im Spiel nach vorne immer wieder Akzente. Nur, der SC Kriens hielt unbeeindruckt dagegen, erspielte sich ebenfalls Torchancen und gewann vor allem die entscheidenden Zweikämpfe. Dann wurde schnell umgeschaltet. So erzielte man das 1:0 und nach einem feinen Konter auch das siegsichernde 2:0. Es war eine reife Leistung einer jungen Mannschaft, die sich heute im Zürich einen wichtigen Auswärtssieg erarbeitet hat. Wir freuen uns auf den Spitzenkampf gegen Rappi.